#YOUGOTSOMETHING /// Lörrach (D)

By on Mai 11, 2017

Die Graffiti Saison läuft in unseren Breitengraden so langsam wieder richtig an. Und normalerweise hält ich nichts davon ab, nach draussen zu gehen – Hauptsache meine Finger frieren nicht an der Dose fest. Doch wie Einige von Euch bereits mitbekommen haben, bin ich derzeit sagen wir mal etwas „eingeschränkt“ unterwegs. Alles fing mit einem blöden Sturz von der Leiter an, als ich mit meinem Buddy HOMBRE vor ein paar Wochen unser grosses Mural in der Schweiz gemalt hab. Topp Wetter, eine riesige Wand und mich haut es um. Folge war eine recht schwerwiegende Schulterverletzung, die eine Operation nach sich zog und mich wohl noch einige Monate einschränken wird. Und es erwischte blöderweise noch meinen „Sprüherarm“. Frust macht sich breit, denn ich hab dieses Jahr schon noch bisschen was auf dem Schirm.

In solchen Situationen gibt es nur zwei Möglichkeiten: Resignation und Selbstmitleid oder eben Umdenken. Für mich hat sich diese Frage gar nicht grossartig gestellt und ich habe mich, noch bevor die Ärzte mich höchstprofessionell geflickt haben, dazu entschieden, die Steine so gut es nur geht aus dem Weg zu räumen. DENN: Ich habe ja glücklicherweise noch einen linken Arm. Also hiess es jetzt einfach ran an die Wand und üben. Ich konnte zwar kein Auto fahren, aber ne Wand mit Links musste einfach drin sein. Man glaubt gar nicht wieviel Konzentration das braucht, denn so einfach ist das alles nicht. Bewegungen, die mit Rechts fast wie von selbst gehen, waren mit Links auf einmal vollkommen neu. Und ich war dazu noch dermassen langsam. Aber ich muss sagen, dass ich Spass an der Sache gefunden habe – nothing’s gonna stop me. Und wenn dann der rechte Arm wieder am Start ist, kann ich „double handed“ loslegen. Whooohooo – so liegt in jeder negativen Sache doch meist auch was Positives! Ich kann Euch nur den Tipp geben, andere Wege in Betracht zu ziehen und dranzubleiben.

#yougotsomething – Die aktuelle Kampagne von AXE YOU reitet genau auf dieser Welle: Mach etwas aus Deinen Möglichkeiten und zieh Dein Ding durch, denn DU bist besonders und vor allem einzigartig. Deshalb stand auch ich gestern wieder an der Wand und habe mit Links mein Glück versucht. Und ich muss sagen, ich werde schneller, meine Bilder werden wieder cleaner, der Flow kommt langsam zurück und das Wichtigste – es macht Spass. Gemeinsam mit AXE YOU möchte ich Euch motivieren Euer Ding durchzuziehen, because you all got something. Da wir ja mittlerweile wissen, dass die meisten von Euch nichts gegen das ein oder andere Goodie haben, schenken wir einem von Euch einen Jahresvorrat der neuen AXE YOU Produkte. Dann könnt ihr Euer Geld nämlich lieber in Dosen investieren.

Was ihr machen müsst? Kommentiert einfach diesen Blogpost bis zum 16. Mai und lasst uns wissen, was Euch oder Eure Styles besonders macht. Die Daumen von Team Homboog sind gedrückt!

In Kooperation mit AXE.

  • Andre Riot

    Vorab erstmal Respekt für die Leistung, die Motivation und den Ehrgeiz. Und natürlich wünsche ich auch eine schnelle Genesung.

    Meiner Meinung nach kommt es nicht drauf an immer der Beste, Schnellste, Schönste zu sein. Es kommt darauf an was man aus seinen Möglichkeiten macht. Wie sagt man so schön: Not macht erfinderisch. Nun ist es vielleicht nicht die größte Erfindung ein Bild mit seiner vermeintlich schwachen Hand zu malen, aber jede Erfahrung ist eine mehr.

    Auch wenn etwas mal nicht perfekt gelungen ist, sollte man den Mut haben es mit anderen zu teilen. Und das ist meiner Meinung nach auch eine meiner stärksten Eigenschaften. Immer hinter dem stehen was man sagt oder macht. Ob es ein geschriebener Text, gesprochene Worte, oder eben ein gemaltes Bild ist.

    Ich wünsche viel Erfolg bei kommenden Projekten und gute Besserung. Immer das beste draus machen!

  • Ain´t your Momma

    Happy to see you still doing your thing – no matter what. Cause giving up is always the easiest way. Respect for that!
    Talking about what makes me special – I try to be as unique as possible going my way without caring to much what others think about it. Not always easy, but I guess the older you get, the easier it gets. I guess love it, leave it or change it is a quote I like to go with.
    Good luck for your recovery and with the FastlaneTour!

  • Paolo M

    Jetzt muss hier ein richtiger Erzer , Homboog-Fan und AXE-Liebhaber auch mal was zum besten geben.
    Respekt für die ersten echten „Lefties“ -unglaublich wie schnell man lernt sich anzupassen!
    Wir sind gespannt auf die ersten Double-shots -sollte bei der Fastlane-Tour helfen noch schneller ne Wand abzuhaken!
    In dem Sinne good luck und gliggauf !

About Author

author

aysdfghjk

Instagram #BOOGIESML #HOMBRE_SUK #HOMBOOG