SPLASH! FESTIVAL /// Ferropolis (GER)

By on Juli 11, 2017

Deutschlands ältestes HipHop-Festival – das ehrwürdige SPLASH! feierte letztes Wochenende 20sten Geburtstag. Und auch wenn sich die Festivals nicht mehr wie vor 15 oder 20 Jahren um die 4 Elemente drehen, Breakdance und Beatbox-Battles Mangelware und die Kids eher auf Chabo als auf B-Boy gebürstet sind, ist es doch immer wieder schön zu sehen, wie sich Rap und das ganze Drumherum entwickelt. Da gibt es die alten Hasen, wie Savas oder Marteria, die schon ihren zweistelligen Splash-Gig feiern, Ikonen, wie NAS, die einfach zeitlos daher kommen oder die neuen Aufmischer, wie RIN, welche die Kids einfach im Griff haben und auch mit Trapbeats Massen bewegen können.

Schluss mit Wannabe-Fachsimpelei: Graffiti gabs auch. Und das nicht zu wenig. Direkt auf dem Festivalgelände malten, CAN2, SLIDER, TASSO, OMSK167, RICO79, INSANE51 und TONES eine grosse Produktion, die sich wirklich sehen lassen kann. Darüberhinaus hatten sich die Organisatoren etwas wirklich neues einfallen lassen: Ein altes Industriegebäude wurde innen optisch zur Bahnhofshalle umgebaut. Auf einer riesigen LED-Wand fuhren im 5-Minutentakt unzählige bemalte Trains der letzten 20 Jahre aus ganz Europa ein – selbstverständlich gabs auch einen Fahrplan, so dass gezielt gespottet werden konnte. DER SHIT!

In der Halle wurden ausserdem noch 4 grosse Murals von HERAKUT, MR.CENZ, GHETTOFEVER sowie unserer Wenigkeit – Team HOMBOOG gemalt. Trainmaler-Legende JEPSY liess es sich nicht nehmen, ein kleines Panel auf den nachgestellten Interregio zu dampfen. Darüber hinaus fanden Workshops und Podiumsdiskussionen statt.

Alles in allem ein wirklich fettes Festival mit gutem Wetter, einer Wahnsinns-Stimmung und einer Crowd, die seinesgleichen sucht.

Auf die nächsten 20 Jahre liebes SPLASH!

Photos:

REDTOWER FILMS

JOHANNES FRIEDRICH

 

About Author

author

aysdfghjk

Instagram #BOOGIESML #HOMBRE_SUK #HOMBOOG